Bewegung gegen Schlaganfall

Bewegung schützt vor einem Schlaganfall. Und das muss nicht einmal in Hochleistungssport ausarten: Schon eine halbe Stunde moderates Spazierengehen am Tag hat einen nennenswerten Effekt. Das gilt sogar, wenn der Schlaganfall dann doch eintritt: Personen, die sich im Vorfeld viel bewegt haben, erholen sich in der Regel schneller von den Folgen.

Auch Herzrhytmusstörungen mit einem unregelmäßigen Puls können Auslöser für einen Schlaganfall sein. Oft bleiben sie aber unerkannt. In den Welt-Herz-Wochen von 5. bis zum 16. November bieten wir in der Holzwarth-Apotheke Lembeck einen Schnelltest mit einem neuen Diagnosestick an. Durch diesen können bei Personen ab 60 Jahren unerkannte Herz-Rhytmusstörungen bemerkt und durch eine Untersuchung beim Arzt gegebenfalls behandelt werden.

Kommen sie einfach bei uns vorbei und lassen sie sich in der Holzwarth Apotheke Lembeck beraten.

 

 

Bei einem positiven Testergebnis suchen sie bitte für genauere Untersuchungen ihren Arzt auf.